Wenn der Chief Negotiation Officer von EY in meinem Podcast sagt, dass sein härtester Verhandlungspartner sein Sohn ist, und es bei der Verhandlung um Fortnite geht. Und wenn dann viele andere meiner Interview- und Gesprächspartner ebenfalls Ihre Kinder als die härtesten Verhandlungspartner nennen und es dabei auch oftmals um Videospiele geht, dann ist das in meinen Augen ein Trend. Ich habe die GAMESCOM in Köln genutzt, um über die Tischkante zu schauen um dadurch auch mal die andere Seite zu betrachten. Das Ergebnis gibt es in diesem GAMESCOM-Special des PRM-Podcast „Besser verhandeln“

 

Wenn Du zu den glücklichen Menschen gehörst, die bereits Nachwuchs haben, dann wird diese Episode dir vielleicht an der ein oder anderen Stelle weiterhelfen können. Kinder sind extrem gute Verhandlungsführer – egal wie alt sie sind. Meine Tochter hat es mir vor kurzem nochmal bewiesen.

Papa, ich möchte ein Eis.

Du hattest heute doch schon eins.

Aber ich möchte noch eins.

Morgen kannst Du wieder eins haben, ok.

Ok, aber dann möchte ich jetzt ein Schoko-Bon, und Kakao. Und gehen wir danach zum Spielplatz?

Fordern, fordern fordern – kein geben ohne nehmen, direkt mit dem Entscheider sprechen und und und. Wenn ich es nicht besser wissen würde, würde ich annehmen, dass sie meinen Podcast hört und mich bei meiner Arbeit heimlich bespitzelt 😉

Wenn Du jetzt allerdings mit einem 10-15 Jährigen anstelle einer 3-jährigen sprichst, dann verändert sich der Verhandlungsgegenstand extrem. Gefühlt hat Verhandlungsgegenstand Nr. 1 immer mit Games zu tun, sowohl bei uns zu hause, als auch bei anderen daheim, wie z.B. Andreas Stapelmann, der CNO von EY hier im Interview hier ausführlich bestätigte.

Für mich bot es sich an auf der Gamescom in Köln dieser Frage mal etwas genauer auf den Grund zu gehen – und zwar, indem ich ein paar Kids gefragt habe, wie sie ihre heimischen Verhandlungen wahrnehmen.

Konkret habe ich gefragt, mit wem es einfacher ist, zu verhandeln – Mama oder Papa – und was machen die Kids heutzutage, um ihre Ziele in Verhandlungen mit den Eltern zu erreichen? Auch wenn es bei dem ein oder anderen etwas lauter im Hintergrund wird, lohnt es sich auf jeden Fall zuzuhören.

Das war das Gamescom-Special – und nun noch schnell der kleine Werbeblock: Mein Audiobook – der Negotiation Matchplan ist im August 2019 stark rabattiert. Knapp 50% Rabatt erhältst Du direkt beim Kauf. In Zahlen: 19,95 statt 39,95 €. Da ich das Audiobook nur im August zu diesem Preis anbiete, solltest Du dich beeilen. Neben den Audios enthält das Audiobook auch noch ein exklusives Workbook incl. Checklisten, die Du für deine Verhandlungen nutzen kannst. Folge dem Link in den Shownotes und beginne noch heute mit deinem persönlichen Negotiation Matchplan!

 

Ansonsten gilt, wie immer:

Rezension & Bewertung für meinen Podcast schreiben

mir auf meinen Social-Media-Kanälen folgen,

und Dir mein kostenfreies ebook auf meiner Homepage sichern.

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deinen Verhandlungen.

 

Besten Gruß & bis zum nächsten Mal

 

 

Shownotes

Audiobook „Negotiation Matchplan”

Portfolio

Homepage

Instagram

Xing

Linked-In

Facebook

Twitter